Cornwall – wir kommen – Teil 1 das London Wochenende

Endlich Urlaub, endlich wieder England. Dieses Mal haben wir 10 Tage verplant. Dabei verbringen wir die Hälfte der Zeit in London und die andere Hälfte in Cornwall. Der Cornwall Urlaub ist eingerahmt von zwei London Wochenenden. So berichte ich euch auch im ersten Tagebuch Eintrag von unserem ersten London Wochenende. Mit dabei an unserem London Wochenende waren die beiden Autoren von aktiv-durch-das-leben.de.

Ankunft zum London Wochenende

Start des London Wochenende - London City Airport

Start des London Wochenende – London City Airport

Wir entschieden uns dieses Mal für das London Wochenende zum London City Airport zu fliegen. Der kleine Flughafen liegt direkt in London, in den Docklands. Mit der DLR waren wir schnell in der Innenstadt. Leider lag unser Hotel auf der anderen Seite von London. Mit der U-Bahn waren wir in einer Stunde in Ealing und nach kurzem Fußmarsch in unserem Hotel Premier Inn Ealing. Nach einem Spaziergang durch den Stadtteil aßen wir im Hotel zu Abend. Da wir einen Tag vor den anderen beiden anreisten, mussten wir morgens früh aufstehen und sie abholen.
Morgens ging es nach dem großen englischen Frühstück dann zum Bahnhof Liverpool Street. Da wir das sehr einfache Oyster Card System nutzten, sparten wir alle Zeit und Geld und konnten, nachdem wir uns gefunden hatten, zurück zum Hotel fahren. Dort stellten wir die restlichen Koffer ab und starteten zum London Wochenende.

Big Ben und London Eye - die zwei Sehenswürdigkeiten Londons

Big Ben und London Eye – die zwei Sehenswürdigkeiten Londons

Rundgang durch London

NFL on Regent Street 2015

NFL on Regent Street 2015

Da wir nur wenig Zeit hatten, entschieden wir uns am ersten Tag für einen Rundgang durch London. An einem Tag kannst du in London schon sehr viel entdecken. Wir starteten das London Wochenende am London Eye. Von der Waterloo Station war es nur ein kurzer Spaziergang bis zum London Eye. Heute standen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons auf unserem Reiseplan, da unsere zwei Begleiterinnen noch nie in London waren.
Vom London Eye spazierten wir an Big Ben und Parliament vorbei zur Westminster Abbey. Durch den St. James’s Park kannst du direkt zum Buckingham Palace spazieren. Das nutzen wir natürlich und genossen das Grün mitten in London.

Die Uhr des Big Bens

Die Uhr des Big Bens

Leider fing es direkt, als wir im Park waren, an etwas zu regnen, doch bis wir am Buckingham Palace waren hörte der kleine Regenschauer schon auf. Nachdem Fotos vom Palast gemacht wurden, konnten wir unseren London Spaziergang fortsetzen und zum Piccadilly Circus laufen. Da an diesem Wochenende in London auch die NFL gastierte war die Regent Street für den Autoverkehr gesperrt und die NFL präsentierte sich mit den Buffalo Bills und den Jacksonville Jaguars.
Nach einer Pause am Tower of London ging es zum letzten Highlight am ersten Tag des London Wochenendes, die Tower Bridge. Nachdem wir diese angeschaut hatten, wurde es auch schon dunkel. So entschieden wir zurück nach Ealing zu fahren und dann den Abend bei GBK und an der Hotelbar ausklingen zu lassen.

NFL in London

Sicht auf das Wembley Stadion: Buffalo Bills - Jacksonville Jaguars

Sicht auf das Wembley Stadion: Buffalo Bills – Jacksonville Jaguars

Der Sonntag an diesem London Wochenende stand ganz im Zeichen des NFL Spieles im Wembley Stadion. Wir schenkten den beiden Autoren von aktiv-durch-das-leben Eintrittskarten, wir selbst hatten ja unsere schon gekauft. Mit der U-Bahn und der Oyster Card ging es dann nach Wembley Park. Da das Spiel schon um 13:30 Uhr startete, nutzten wir die Zeit um auf der Pre Game Party etwas zu shoppen und zu schauen.
Vor dem Spiel im Stadion trat die Ohio State Marching Band auf. Das war schon sehr atemberaubend anzusehen wie die Musiker immer wieder neue Figuren formten und dabei noch musizierten. Dann konnte das spannende Spiel zwischen den Buffalo Bills und Jacksonville Jaguars starten. In der ersten Halbzeit deutete noch nichts auf ein spannendes Spiel hin, die Bills waren doch stark unterlegen, in der zweiten Halbzeit wendete sich aber das Blatt und es blieb bis zum Ende spannend. Die Jacksonville Jaguars gewannen ihr Heimspiel gegen die Buffalo Bills mit 34 zu 31.
Nach dem Spiel nutzten wir die Dunkelheit um uns die Tower Bridge noch einmal bei Nacht anzuschauen, bevor auch der zweite Tag an diesem London Wochenende vorbei ging.
Wir hatten trotz der wenigen Zeit ein schönes London Wochenende und denken, dass es auch unseren beiden Freunden gefallen hat. Diese verabschiedeten wir dann am Montag zurück nach Deutschland und wir starteten mit einem Mietwagen nach Cornwall. Davon berichte ich euch dann im nächsten Tagebuch Eintrag.

One Response
  1. 7. November 2015

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *